Alaska, Spire Cove Kenai Fjords National Park
Spire Cove Kenai Fjords National Park

LASSEN SIE SICH VON DEN FJORDEN LEITEN

NATIONALPARKS IN ALASKA

Entdecken Sie die Wunder der Wildnis in den schönsten Nationalparks Alaskas.

Bei Ihrem Besuch der Nationalparks Alaskas erstreckt sich eine abwechslungsreiche Landschaft vor Ihnen, die von der pinienbewachsenen Taiga bis hin zu den langen schmalen Fjorden, die sich entlang der massiven Gletscher ihren Weg bahnen, reicht. Tauchen Sie ein in die unberührte Natur des Denali Nationalparks oder halten Sie während Ihres Aufenthalts im Misty Fjords National Monument nach springenden Walen Ausschau. Wenn Ihnen der Sinn nach Abenteuer steht, empfehlen wir die Zipline über die Baumkronen des Gulf Islands Nationalparks, oder fahren Sie mit dem Kayak durch die eisbedeckten Gewässer des Glacier Bay Nationalparks. Egal, wofür Sie sich entscheiden, Sie werden in dieser unberührten Natur mit ihrem vielfältigen Ökosystem auf jeden Fall auf Ihre Kosten kommen.

Holen Sie sich königliche Angebote, melden Sie sich noch heute an

Alaska, Misty Fjords National Park
Wilderness in Misty Fjords National Park

DER WILDE, WILDE NORDEN

Die einzigartige Landschaft Alaskas wurde über die Jahrtausende vom langsamen Wandel geprägt – von den eiszeitlichen Bewegungen der Gletscher bis hin zu den durch Plattentektonik ausgelösten Bewegungen der Berge und Vulkane. Die Nationalparks von Alaska bieten die Möglichkeit, einige der beeindruckendsten Gletscher, Fjorde und Tierarten der Welt aus nächster Nähe zu bewundern. 

GLETSCHERVERHÄLTNISSE

Der vor allem für seine Gletscher bekannte Glacier-Bay-Nationalpark ist auch der ideale Ort, um Babyrobben zu beobachten. Halten Sie Ausschau nach Mutterrobben, die ihre Jungen auf schwimmenden Eisschollen ablegen, während sie jagen gehen, und wagen Sie sich im Kajak über das eisige Wasser näher heran an diese wilden Tiere, um sie aus nächster Nähe zu betrachten.   

WUNDERBARE WILDNIS

Der Wrangell-St. Elias-Nationalpark ist der größte Nationalpark in den Vereinigten Staaten. Dort befindet sich der Hubbard-Gletscher, ein beeindruckender aktiver Gezeitengletscher. Verbringen Sie einen Tag an Bord in der Nähe dieses massiven Eisflusses inmitten anmutiger Schweinswale. Oder nutzen Sie die Wanderpfade der über 5.000 Meter hohen vulkanischen Berge, die den Park säumen, um Elche und Bären zu sehen. Dieser Nationalpark bietet Abenteuer – und atemberaubende Aussichten – in Hülle und Fülle.

KENAI-FJORDS-NATIONALPARK-PARADIES

Wie wäre es mit ein bisschen was von Allem? Dann besuchen Sie den 2.700 Quadratkilometer großen Kenai-Fjords-Nationalpark, in dem der Ozean auf Berge und riesige Gletscher trifft. Steigen Sie um in ein kleineres Schiff, um den Park aus nächster Nähe zu erleben. Beobachten Sie Gruppen von Seeottern, die sich im eisigen Sonnenschein der Resurrection Bay aalen. Alternativ können Sie auch in den Flieger steigen, um das Paradies bei einem Rundflug aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Alaska, Endless Forest
Wildlife with Endless Forest and Water

TOUR DURCH DIE TAIGA

Alaskas Wildnis ist so riesig, dass Sie das Gefühl haben werden, Sie hätten sich verirrt, ohne überhaupt vom Weg abgekommen zu sein. Adrenalin pur! Machen Sie eine Tour durch einen der epischen Nationalparks und Wälder Alaskas, um die unberührte Wildnis hautnah zu erleben. 

EIN NEUES ZUHAUSE IN DEN BERGEN

Im Herzen des Bundesstaats erhebt sich der Denali aus der Alaskakette. Er ist der höchste Berg Nordamerikas und beherrscht den Denali-Nationalpark. Angesichts von knapp 2,5 Millionen Hektar rauer, schöner Naturlandschaft kommt auch im Denali-Nationalpark das Abenteuer nicht zu kurz – von Klettern über den steilen Polychrome Pass auf der Ostseite der Polychrome Mountains bis hin zu Wandern unter den Kiefern des beeindruckenden Taiga-Waldes des Nationalparks.

GOLDENE ZEITEN

 Skagway ist eine Goldgräberstadt, die Ende des 19. Jahrhunderts im Zuge des Klondike-Goldrauschs entstand. Folgen Sie der Route der Goldgräber entlang der nordalaskischen Boundary Ranges bei einer Fahrt auf der White-Pass-Eisenbahn, und erfahren Sie von Ihrem Reiseführer, wie die Goldgräber hier ihr Glück suchten.

KATMAI-ERLEBNISSE

Wenn Sie Alaska zu Fuß erkunden möchten, dann begeben Sie sich auf diese 8 km lange, gepflegte Strecke, die sich durch den Katmai-Nationalpark windet. Noch mehr Abenteuer gefällig? Dann wagen Sie eine Tour mit Führung durch die unberührten Teile des Parks. Achtung: Halten Sie unterwegs Ausschau nach Braunbären.

Alaska, Kenai Fjords National Park
Exit Glacier in Kenai Fjords National Park

Starten Sie auf eine eisige Expedition durch
Nationalparks in Alaska

Eine Kreuzfahrt nach Alaska ist voller aufregender Reiseziele, jedes mit seinem eigenen Stil und seiner eigenen Atmosphäre. Entdecken Sie die Nationalparks Alaskas an Bord der besten Royal Caribbean Kreuzfahrtschiffe.

FJORD-ABENTEUER

Auf der Fahrt durch bezaubernde Fjorde – schmale Meeresarme, die von riesigen Gletscherwänden umgeben sind – können Sie Wildtiere beobachten. An Orten wie dem Misty Fjords National Monument oder dem Kenai-Fjords-Nationalpark gleiten Sie über die Stelle, an der die Berge, Vulkanformationen und türkises Wasser auf ganz magische Weise zu verschmelzen scheinen. Vergessen Sie nicht, ein Erinnerungsfoto zu schießen.

URLAUB IM LÄNDLICHEN

Betreten Sie die alaskischen Nationalparks durch das schöne Dörfchen Hoonah, nahe des Icy Strait Point auf Chichagof Island. Besuchen Sie das Dorf, um an einer Aufführung des traditionellen Tlingit-Tanzes mitzuwirken, oder beobachten Sie die Wale, die von den umliegenden Gewässern aus winken.

INSIDERTIPPS

1

Die meisten Nationalparks von Alaska sind im Winter und sogar im Frühjahr und Herbst mit nur sehr eingeschränkten Dienstleistungen geöffnet. Ende Mai bis Mitte September ist die beste Reisezeit – passend dazu bieten wir Royal Caribbean Kreuzfahrten nach Alaska in den Sommermonaten.

2

Eintrittspreise sind niedrig oder gar nicht vorhanden: Der Eintritt in den Denali-Nationalpark kostet 10 USD pro Person; der Glacier-Bay-Nationalpark ist für Besucher kostenlos.

3

Packen Sie Gummistiefel ein, wenn Sie zum Beispiel zur Bartlett Cove im Glacier-Bay-Nationalpark wandern möchten: Obwohl Sie hier sind, um das Eis zu sehen, können die Pfade selbst schlammig sein.

My Personas

code: