View of Ile du Diable, Devil's Island, French Guiana
Die dunkle Geschichte von Devil’s Island

Kreuzfahrt nach Devil’s Island, Französisch-Guayana

Was an Devil’s Island wirklich beeindruckend ist, ist die Tatsache, dass die Insel bis vor ein paar Jahren noch nicht von Touristen betreten werden durfte. Devil’s Island gehört zu den Îles du Salut, einer Ansammlung vulkanischer Inseln vor der Küste von Französisch-Guayana, und war in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine Strafkolonie für Kriminelle aller Länder unter französischer Führung. Die Kolonie war mehr als 100 Jahre in Betrieb, bis 1953, und war für den grausamen Umgang mit den Inhaftierten bekannt. Aufgrund der schwierigen Vergangenheit konnte die Insel bis jetzt nicht besucht werden. Heute dürfen Kreuzfahrten auf Devil’s Island in Französisch-Guayana anlegen, und Besucher können die verlassenen Gefängnisgebäude besichtigen, die von Tieren wie Affen und Wasserschweinen sowie tropischer Vegetation umgeben sind. Kreuzfahrten nach Devil’s Island sind ein einzigartiges Erlebnis, das anders ist als jede Insel, die Sie je besucht haben. Hier gibt es Geschichte im Überfluss: Sie können die erhaltenen Gefängniszellen besichtigen, die alten Friedhöfe, die restaurierte Kapelle und andere Gebäude der Gefangenenkolonie.
Landessprache Französisch
Akzeptierte Währung Euro (EUR)

Aktivitäten um Devil’s Island

Tour the prison structures and take a step back in time.
Tour the prison structures and take a step back in time.

Erkunden Sie die "Verbotene Insel"

Nach langer Zeit, in der Devil’s Island nicht besichtigt werden durfte, ist die Insel jetzt zum Entdecken freigegeben. Sie können die alten Gefängnisstrukturen erkunden und die Schönheit der tropischen Pflanzen bestaunen. Geschichts-Fans werden sich für die Geschichte des bekanntesten Gefangenen interessieren – Alfred Dreyfus war Teil des französischen Skandals im 19. Jahrhundert.

Isle Royale offers even more abandoned prisons to explore.
Isle Royale offers even more abandoned prisons to explore.

Überfahrt zur Isle Royale

Auf Isle Royal, der größten der drei Inseln, gib es zahlreiche restaurierte Gefängnisgebäude, darunter eine von Gefangenen errichtete Kapelle, das Haus des Direktors und einen alten Friedhof. Das Haus des Direktors wurde in ein Hotel und Restaurant umgewandelt, und es gibt auch ein kleines Museum mit weiteren Informationen zur besonderen Vergangenheit dieser Inseln.

Insidertipps
Insidertipps
1 Erwarten Sie keinen Luxus. Das harte Leben in der Strafkolonie ist auch heute noch für Besucher nachvollziehbar, was die Inseln umso einprägsamer macht.
2 Die Inseln sind voll von Geschichte und konservierten Strukturen – lassen Sie sich ganz darauf ein.

Beste Angebote nach Devil’s Island, Französisch-Guayana

Diese Kreuzfahrten sind sehr beliebt. Sichern Sie sich daher rechtzeitig Ihren Platz.

Ihre letzte Suche
{{tab.title}}

Wir haben überall gesucht, konnten jedoch keine Kreuzfahrten finden, die Ihrer Suche entsprechen. Alle Kreuzfahrten anzeigen

Es besteht ein Problem beim Abrufen dieser Kreuzfahrten. Alle Ergebnisse anzeigen

{{ content.countdownLabel }}:
{{ remainingTime.hours }}h {{ remainingTime.minutes }}m {{ remainingTime.seconds }}s
{{ content.data.flagText }}

My Personas

code: