ZUSÄTZLICHE UNTERSTÜTZUNG: AN BORD & AN LAND 

FLUGHAFENTRANSFER

Bei frühzeitiger Anfrage kann Royal Caribbean für seine Gäste den behindertengerechten Transfer zwischen Flughafen und Pier organisieren. Dieser Service wird unseren Flug-/Kreuzfahrtgästen oder Gästen, die nur den Transfer mit Kreuzfahrt gebucht haben, ohne Aufpreis angeboten. Der behindertengerechte Transfer ist außerhalb der USA möglicherweise eingeschränkt oder nicht verfügbar. Informationen dazu erhalten Sie im Reisebüro oder indem Sie sich mit uns in Verbindung setzen. 

ZUSÄTZLICHE UNTERSTÜTZUNG AM PIER

Wir bieten Gästen in einem Rollstuhl oder mit eingeschränkter Mobilität Hilfe bei Einschiffung und Abreise. Um Unterstützung am Pier zu erhalten, setzen Sie sich bis spätestens 30 Tage vor Ihrer Kreuzfahrt mit uns in Verbindung, damit wir die Unterstützung für Sie bei der Einschiffung planen können. Hilfe mit dem Rollstuhl bei der Einschiffung ist vom Check-in am Terminal bis zum Schiff verfügbar. Während Zeiten mit starkem Andrang kann es zu Wartezeiten kommen.

Auch wenn viele Häfen erleichterten Zugang für Rollstühle und Elektromobile anbieten, können Gäste mit Hilfsgeräten möglicherweise nicht auf das Schiff gelangen oder es verlassen. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab: zu steile Gangway, Ausflüge mit Gästebooten, Wetter, Gezeiten- und Seebedingungen und landseitige Einrichtungen.

Wir werden angemessene Anstrengungen unternehmen, um unsere Gäste zu unterstützen, aber aus Gründen der Sicherheit, ist es unseren Mitarbeitern nicht gestattet, Gäste oder Ausrüstung zu heben. Hilfe mit manuellen Rollstühlen, Gehhilfen, Gehstöcken usw. wird zur Verfügung gestellt. 

HILFE AN BORD

Wir bieten Gästen in Zugangsbereichen, die für Menschen mit Einschränkungen nicht zugänglich sind, angemessene Hilfeleistung. 

REISEN VOM SCHIFF AN LAND

In einigen Häfen ankert das Schiff vor der Küste, und die Gäste werden in kleinen Booten, den Gästebooten, an Land gebracht. Auch wenn geplant ist, dass das Schiff am Pier andockt, kann es doch dazu kommen, dass auf Gästeboote zurückgegriffen wird. Gäste mit Hilfsgeräten, die nicht gehen können, können nicht in die Gästeboote einsteigen, wenn es keine Rollvorrichtung gibt.

Damit alle Gästeboote sicher bestiegen werden können, müssen Gäste in der Lage sein, zu gehen und einen zusammenklappbaren manuellen Rollstuhl zu benutzen. Darüber hinaus können motorisierte Rollstühle und Roller auf den Gästebooten nicht mitgenommen werden, wenn es keine Rollvorrichtung gibt. Informieren Sie sich am Guest Relations Desk über Rollvorrichtungen auf den Gästebooten, wenn Sie an Bord sind. Bitte beachten Sie, dass es keine Garantie für Rollvorrichtungen gibt.

Wetter, Seebedingungen und andere Faktoren können die Mitnahme im Gästeboot ausschließen. Die Sicherheit unserer Gäste und Crewmitglieder hat für uns höchste Priorität und letztendlich entscheiden aus Sicherheitsgründen der Kapitän und seine Mitarbeiter über den Transfer von Gästen und ihren Hilfsgeräten.

Wenn Gäste nicht in der Lage sind, aufgrund dieser Bedingungen das Schiff in Gästebooten zu betreten oder zu verlassen, wird es keine Rückerstattung oder Gutschrift für verpasste Häfen geben. Wir können es nachvollziehen, wenn Sie enttäuscht sind, aber die Sicherheit unserer Gäste und Crew hat Vorrang.


HÄFEN, DIE NUR MIT GÄSTEBOOTEN ZUGÄNGLICH SIND

  •   Airlie Beach, Australien
  •   Ajaccio, Korsika
  •   Bali (Padang Bay), Indonesien
  •   Bar Harbor, Maine
  •   Bay of Islands, Neuseeland
  •   Belize City, Belize
  •   Bora Bora, Französisch-Polynesien
  •   Buzios, Brasilien
  •   Cabo Frio, Brasilien
  •   Cabo San Lucas, Mexiko
  •   Cannes (Monte Carlo), Frankreich
  •   Champagne Bay, Vanuatu
  •   CocoCay, Bahamas
  •   Korfu, Griechenland
  •   Cozumel, Mexiko
  •   Denarau, Fidschi
  •   Edinburgh, Schottland
  •   Esperance, Australien
  •   Exmouth, Australien
  •   La Spezia (Florenz, Pisa), Italien
  •   Geiranger, Norwegen
  •   George Town, Grand Cayman
  •   Hanoi (Halong-Bucht), Vietnam
  •   Icy Strait Point, Alaska
  •   Ilha Grande, Brasilien
  •  Ilhabela, Brasilien
  •   Ilheus, Brasilien
  •   Île des Pins, Neukaledonien
  •   Jeju-do, Südkorea

 

 

  •   Kailua Kona, Hawaii
  •   Kotor, Montenegro
  •   Lahaina (Maui), Hawaii
  •   Lifou, Loyalitätsinseln
  •   Lombok, Indonesien
  •   Malacca, Malaysia
  •   Moorea, Französisch-Polynesien
  •   Mykonos, Griechenland
  •   Mystery Island, Vanuatu
  •   Neapel (Salerno), Italien
  •   Nha Trang, Vietnam
  •   Villefranche (Nizza), Frankreich
  •   Ouvéa (Wadrilla), Loyalitätsinseln
  •   Phuket, Thailand
  •   Playa del Carmen, Mexiko
  •   Port Douglas, Australien
  •   Portbelo, Brasilien
  •   Punta del Este, Uruguay
  •   Rockland, Maine
  •   Samana, Dominikanische Republik
  •   Santorin, Griechenland
  •   Split, Kroatien
  •   St. Peter Port, Kanalinseln
  •   Ushuaia, Argentinien
  •   Visby, Schweden

 

Um Ihre Unterkunft an Ihre besonderen Bedürfnisse anzupassen, füllen Sie bitte das Formular für Gäste mit besonderen Bedürfnissen aus
Um Ihre Unterkunft an Ihre besonderen Bedürfnisse anzupassen, füllen Sie bitte das Formular für Gäste mit besonderen Bedürfnissen aus

Wir empfehlen Ihnen, uns zum Zeitpunkt der Buchung über Ihre Bedürfnisse zu informieren, damit wir die Verfügbarkeit besonderer Ausstattung oder Services garantieren können. Bitte teilen Sie uns mindestens 60 Tage im Voraus mit, falls Sie während Ihrer Kreuzfahrt Gebärdensprachdolmetscherdienste benötigen, und 30 Tage im Voraus, falls Sie aufgrund Ihrer Behinderung besondere Ausstattung oder Services für Ihre Unterkunft während der Kreuzfahrt benötigen. Wenn wir nicht früh genug im Voraus eine Mitteilung erhalten, bemühen wir uns in einem angemessenen Rahmen, die angefragte Ausstattung und/oder die angefragten Services zur Verfügung zu stellen. Sie müssen 72 Stunden im Voraus Bescheid geben, falls Sie mit einer Gruppe von zehn oder mehr Passagieren mit Behinderung reisen.

WEITERE INFORMATIONEN

Rufen Sie unsere Access-Abteilung unter (866) 592-7225 an,  oder schicken Sie eine E-Mail an special_needs@rccl.com, oder bitten Sie Ihr lokales Reisebüro oder Ihren internationalen Repräsentanten, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Unsere Faxnummer ist
(954) 628-9622.

ZUSÄTZLICHE UNTERSTÜTZUNG

 
Fragen Sie nach einem Beauftragten für die Lösung von Beschwerden (Complaint Resolution Official, CRO). Unsere CROs wurden gemäß den entsprechenden Vorschriften des US-Verkehrsministeriums (Department of Transportation, DOT) und gemäß unseren Richtlinien und Verfahrensweisen im Hinblick auf Gäste mit Behinderungen ausgebildet. Unsere CROs stehen in allen US-amerikanischen Abreisehäfen und auf allen Schiffen zur Verfügung.

My Personas

code: